Der Elfenfreund – Alvin

For English visitors

Initiator des Films: Naturwesen – Botschaft von vergessenen Freunden
Begründer des Blogs: Elfenwirken – Seite für Freunde der Naturwesen

Der Elfenfreund ist ein Kind der Berge, auch wenn er derzeit das Flachland bewohnt. Schon im Gymnasium begann er sich für die Welt “jenseits” der fünf Sinne zu interessieren, woraus sich im Laufe seines Musikstudiums eine fieberhafte Suche entwickelte. Überzeugende Antworten auf seine Fragen fand er ab dem Jahr 1991 in den Vorträgen Abd-ru-shins (Oskar Ernst Bernhardt, 1875 – 1941), die im Buch “Im Lichte der Wahrheit” (auch bekannt als “Gralsbotschaft”) zusammengefasst sind. Aus dieser Quelle und aus dieser Zeit rührt auch seine Überzeugung von der Existenz der Naturwesen.

14 Jahre lang war er sodann an einer Waldorfschule als Klassen- und Musiklehrer tätig, wo er in berufsbegleitenden Ausbildungen und unter hochkarätiger Anleitung die Möglichkeit erhielt, seine musischen und pädagogischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

2012 kam es zu einer etwa einjährigen Kooperation mit Margot Ruis mit dem Ziel, dass mehr Menschen von der Existenz der Naturwesen erfahren sollten. Dabei entstand die Idee, einen Film mit Margot Ruis und Gerhard Kogoj zu produzieren und dieses Weblog zu führen.

Alvin ist ein alter angelsächsischer Name und bedeutet “Elfenfreund”

Der Elfenfreund ist verheiratet und hat mit seiner Frau vier Kinder aller Altersstufen. Er lebt und arbeitet in Österreich.